Bei einem Trauerfall muss zunächst ein Arzt informiert und gerufen werden, der den Tod feststellt. Dies kann beispielsweise der Hausarzt bzw. dessen Vertreter sein oder auch der Notarzt. Sie haben 36 Stunden Zeit um den Tod feststellen zu lassen.

Bis zum Eintreffen des Arztes sollten möglichst keine Veränderungen am Verstorbenen vorgenommen werden. Der Arzt nimmt die Leichenschau vor und stellt eine Todesbescheinigung aus. Im Fall einer Feuerbestattung stellt der Arzt eine zusätzliche Bescheinigung aus.


Diese Papiere werden im Trauerfall u.a. benötigt:

  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde
  • Rentenbescheide zwecks Ab-/Ummeldung sowie ggf. Witwen-/Witwer-Rente Beantragung
  • Chipkarte der Krankenkasse

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen aller Art vertrauensvoll zur Verfügung.
Nehmen Sie persönlich Kontakt mit uns auf.